Taschendiebstahl

Die Tricks der Täter und wie Sie sich vor diesen schützen können

Ein perfektes Szenario für jeden Taschendieb: eine große Menschenmenge. Bei einer Ansammlung von vielen Menschen kann man nicht feststellen, von wem man gerade zufällig gerempelt wird oder wer einen gezielten Griff tätigt. Meistens werden Frauen zu Opfern, doch auch Männer sollten auf ihren Geldbeutel achten. Viele Männer bewahren ihn in einer Hosentasche auf. Doch seien Sie sich bewusst, dass die Täter die Hosentasche mit einem gezielten Schnitt aufschneiden können, so dass der Geldbeutel Ihnen sinnbildlich vor die Füße fällt.


Frauen müssen dagegen immer auf ihre Handtasche Acht geben. Grundsätzlich gilt: Immer schließen! Denn die Täter nutzen oft unachtsame Momente, um Wertgegenstände aus den Taschen zu entwenden.


Vorsichtig sollten Sie auch sein, wenn Fremde Sie ansprechen. Beliebt bei Taschendieben ist es, nach Wechselgeld zu fragen. Während eines Ablenkungsmanövers ergreifen Sie dann Banknoten oder die Geldbörse.


Auch im Supermarkt ist Vorsicht geboten. Sollte Sie jemand nach einer bestimmten Ware fragen, behalten Sie Ihre Tasche immer bei sich. Viele hängen die Handtasche an den Einkaufswagen. Während Sie dann damit beschäftigt sind die Ware zu suchen, hat der Taschendieb ungehindert Zugriff auf die Wertgegenstände.


Darüber hinaus holen sich die Täter das Geld durch die Beschmutzung anderer Leute, die gerade eine Bank besucht haben. Während dann ein „Reinigungsversuch“ seitens der Täter gestartet wird, können Sie das gerade abgehobene Geld entwenden.
Dies ist nur eine Auswahl an Tricks, die von den Taschendieben verwendet werden.


Achten Sie also immer darauf, dass Sie Geld und Wertgegenstände bei sich tragen und schließen Sie Ihre Tasche immer, vor allem in größeren Menschenmengen